Veranstaltungen 2021


Stiftung Anerkennung und Hilfe, Veranstaltung 14.10.2021

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Interessierte,

Bund, Länder und Kirchen haben die Stiftung Anerkennung und Hilfe gegründet, um Betroffene zu unterstützen, die zwischen 1949 und 1975 als Kinder oder Jugendliche in der Bundesrepublik Deutschland bzw. zwischen 1949 und 1990 in der ehemaligen DDR in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder der Psychiatrie Leid und Unrecht erfahren haben und heute noch an den Folgen leiden.

Eine wichtige Säule der Stiftung ist die wissenschaftliche Aufarbeitung, die Leid- und Unrechtserfahrungen erfassen sowie Art und Umfang der Geschehnisse darstellen soll. Mit der wissenschaftlichen Aufarbeitung wird ein wesentlicher Beitrag zur Bewältigung und Aufarbeitung des Erlebten geleistet und das Leid und Unrecht öffentlich sichtbar gemacht.

Die Ergebnisse dieses Forschungsvorhabens sollen im Rahmen einer Veranstaltung vorgestellt und diskutiert werden. Bitte merken Sie sich folgenden Termin vor:

Donnerstag, 14. Oktober 2021, 11:00 - 13:00 Uhr
 
Die Veranstaltung wird im Livestream übertragen, um möglichst vielen Interessierten eine Teilnahme zu ermöglichen und bietet folgende Assistenzen an: Gebärden- und Schriftdolmetschung, Leichte Sprache und Audiodeskription.

Das Programm mit weiteren Informationen sowie den Link zur Anmeldung werden Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung erhalten. Ihre Fragen oder Anmerkungen können Sie gerne an Stiftung-Anerkennung-Hilfe@bmas.bund.de richten.

Mit freundlichen Grüßen
Arsen Abajyan

 

Zur Homepage geht es hier.

 


Anmeldung zur APK Jahrestagung 06.-08.09.2021

Hier können Sie sich zu der Tagung „Förderung der Selbstbestimmung und Vermeidung von Zwang“ und zum Selbsthilfetag „Jahr der Vielfalt – Diversität in der Selbsthilfe und Selbstvertretung“ der Aktion Psychisch Kranke e.V. in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Gemeindepsychiatrischer Verbünde e.V. und dem Netzwerk Selbsthilfe seelische Gesundheit e.V. anmelden.

Zur näheren Beschreibung sowie Anmeldung geht es hier.

 

 


Recovery Cafe jeden ersten Mittwoch im Monat

Recovery bedeutet auf deutsch „Genesung“ und ist ein von Betroffenen entwickeltes Konzept zur Besserung der Lebenssituation von Menschen mit seelischen Krisenerfahrungen. Wir sind fest davon überzeugt, dass jeder Mensch mit psychischer Erkrankung das Potential zur Genesung in sich trägt.

Und wusstet Ihr, dass Krise im chinesischen  Chance heißt?

Ohne sie würden wir nicht wachsen…

Wir sind ausgebildete Ex-In Genesungsbegleiterinnen mit Krisen- und Genesungserfahrung und möchten Euch Mut und Hoffnung vermitteln.

Wir freuen uns daher mit Euch im Recovery Café auf Augenhöhe über Themen rund um die seelische Gesundheit zu reden, miteinander zu lachen, Sorgen zu teilen oder einfach nur zu quatschen!

Zur näheren Beschreibung sowie Anmeldung geht es hier.

 

 


1. Digitaler Clubabend am 15.06.2021

Einladung zum 1. Digitalen Clubabend am Dienstag, den 15. Juni 2021, um 18:00 Uhr

Thema: Recovery College in Stuttgart
ein Bildungsangebot für Menschen, die sich mit Themen der seelischen Gesundheit befassen wollen

Der LV Psychiatrie-Erfahrener BW und die Evangelische Gesellschaft haben die Einrichtung eines Recovey Colleges in Stuttgart initiiert. Eine Organisations- Gruppe das Recovery-College Team mit Experten durch Ausbildung und Experten aus Erfahrung, – hat erste Planungen auf den Weg gebracht. Die Referenten werden die Idee des Recovery College und erste Umsetzungsschritte in Stuttgart vorstellen.

Zur Einladung und Anmeldung geht es hier.


Empowerment-College Kurse

Homepage für die Gesamtübersicht:

https://empowerment-college.com/unsere-kurse/

Detaillierte Kursbeschreibung kann hier geladen werden.

 

 

 

 


Psyche-Seminar Bad Kreuznach

Angebot von Manfred Schneider für die Region Bad Kreuznach

Zum aktuellen Flyer hier klicken.


Segel setzen

Online Segel setzen 2021

Anpassung und Widerstand

Termine 24.03., 28.04., 16.06., 22.09 und 10.11.2021

Die gesamte Informationen kann hier geladen werden


GESUNDHEITSINFORMATIONEN des IQWIG

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) wurde im Zuge der Gesundheitsreform des Jahres 2004 gegründet. Das Institut ist eine fachlich unabhängige wissenschaftliche Einrichtung der privaten und gemeinnützigen Stiftung für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Die Stiftung verfolgt das Ziel, evidenzbasierte Entscheidungen in Gesundheitsfragen zu unterstützen.

Zur Homepage hier klicken.